aRBEITSSTUNDEN

Arbeitseinsätze - die Kür

Damit unsere Anlage weiterhin perfekt nutzbar, schön gepfllegt bliebt und auch weiterhin Veranstaltungen wie unser Vereinsvergleichswettkampf oder Lehränge stattfinden, sind wir auf die Mithilfe unserer Vereinsmitglieder angewiesen!

Auf den zahlreichen Arbeitseinsätzen, die über das ganze Jahr stattfinden, steht neben der Anlagenpflege die Gemeinschaft im Vordergrund.

Damit es aber nicht immer die gleichen sind, sondern jedes Vereinsmitglied ab 16 Jahren (12 Arbeitsstunden, ab 18 jahren 24 Arbeitsstunden) mit anpackt, gibt es die dafür vorgesehenen Arbeitsstunden.

Diese können wie folgt abgeleistet werden 

  • Teilnahme an den Arbeitseinsätzen wie oben beschrieben
  • Mithilfe bei Veranstaltungen oder dessen Vorbereitungen wie Thekendienste an Turnier und Weihnachtsfeier 
  • ggf. weitere Arbeiten nach Absprache mit dem Vorstand (Laub rechen, Hallenbande streichen)

 Die Pflege der Pferde oder das Misten der Boxen ist nicht Bestandteil der Arbeitsstunden,  sondern gehört selbstverständlich zum Reiten dazu. 😉 

Arbeitsstundenregelung - die Pflicht

 

  1. Aktive Vereinsmitglieder haben im laufenden Kalenderjahr ab dem 16. Lebensjahr 12 bzw. ab dem 18. Lebensjahr 24 Arbeitsstunden zu leisten.
  2. Die Leistungspflicht beginnt ab dem Monat, in dem das Mitglied das 16./18. Lebensjahr vollendet bzw. die Mitgliedschaft beginnt. In diesem Jahr wird die zu leistende Zahl der Arbeitsstunden anteilig berechnet.
  3. Für nicht geleistete Arbeitsstunden wird ein Stundenverrechnungssatz von 12,00€ pro Stunde erhoben.
  4.  Die Arbeitsstunden sind im laufenden Jahr nach Rücksprache mit dem Vorstand eingeschränkt übertragbar.
  5.  Zur Anrechnung kommen nur halbe Stunden. Aufschreibungen wie z.B. 20 Minuten sind nicht zulässig und werden nicht auf die zu leistenden Arbeitsstunden angerechnet.
  6. Geleistete Arbeitsstunden werden zusammen mit den ausgeführten Arbeiten auf
    einem Arbeitsstunden-Nachweis dokumentiert und sind unmittelbar nach dem
    Erbringen von einem Vorstandsmitglied zu unterzeichnen.
  7. Arbeitsstunden-Nachweise sind bis zum 31.11. des laufenden Jahres sorgfältig
    und leserlich ausgefüllt im „Kummerkasten“ einzuwerfen oder persönlich bei
    Nadja Fiedler abzugeben.
  8. Nicht geleistete Arbeitsstunden werden automatisch ohne Vorankündigung im
    Lastschriftverfahren abgebucht.
  9. Das Formular für den Arbeitsstunden-Nachweis ist auf unserer Internetseite
    www.rv-umstadt.de hinterlegt.

Über den Reitverein

Der Reit- und Fahrverein vorderer Odenwald ist ein Reitverein der FN mit einem Schulbetrieb für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir bieten Reit- und Springunterricht sowie Voltigieren auf unseren Schulpferden an.

Anfahrt

Raibacher Tal 71
64823 Groß-Umstadt